2 Meister der Panflöte und Orgel bezaubern am Ostermontag in Obermarchtal

Konzert am 5. April um 16 Uhr, Wiederholung: 18 Uhr

Eine so charmante wie ungewöhnliche Besetzung wird die Zuhörer erfreuen
im Konzert am Ostermontag, 5. April im Münster in Obermarchtal.

Damit der Platz incl. Mindestabstände ausreicht, wird das Konzert gleich zweimal
gegeben: um 16 Uhr und um 18 Uhr.
 
Die beiden Profimusiker Philippe Emmanuel Haas und Dominik Axtmann bieten
ein Repertoire klassischer Werke, welches in Kirchen und an Höfen vom 16. bis
zum 18. Jahrhundert in ganz Europa zur Aufführung kam.

Ihr abwechslungsreiches Zusammenspiel und eine virtuose Darbietung haben
schon manches Publikum in Deutschland und Frankreich begeistert.

Zur Aufführung gelangen Werke u.a. von Charpentier, Praetorius, Bach, Händel
und Purcell.
 
Philippe Emmanuel Haas studierte Panflöte in seiner Heimat, der Schweiz
sowie in den Niederlanden. Er gibt Konzerte im Rahmen von internationalen
Musikfestspielen in Belgien, Deutschland, Estland, Frankreich, Israel, Italien,
Kalifornien, Malta, Österreich, im Québec, in Spanien und in der Schweiz.
Als Interpret von Musik aus der Renaissance- und der Barockzeit hat er bei
Schallplattenfirmen, welche auf die Produktion alter, barocker und klassischer
Musik spezialisiert sind mehrere CDs veröffentlicht.
Die Panflöten, mit welchen Philippe Emmanuel Haas Konzerte gibt, sind in
unterschiedlichen Tonhöhen gestimmt. Da die Tonhöhe der Panflöte mit Hilfe
von Bienenwachs zudem ganz fein verändert werden kann, ist es möglich,
diese anzupassen - so auch an die spezielle Stimmung der historischen
Holzhey-Orgel in Obermarchtal.
  
Dominik Axtmann studierte Schulmusik, Kirchenmusik und Konzertfach Orgel
in Karlsruhe und Mainz und schloß jeweils mit der Bestnote ab. Anschließend
studierte er im "Cycle de spécialisation en orgue" am Conservatoir national
de musique Strasbourg. Abschluß:  "Sehr gut mit Auszeichnung“.
2010 erhielt er den 1. Preis in der Kategorie "Orgue - Excellence" beim Concours
Artistique d'Épinal und 2011 beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb Zürich
den Preis des Publikums.
Dominik Axtmann ist Bezirkskantor in Bruchsal. Als internationaler Konzertsolist
bereiste er zahlreiche Länder Europas und die USA und wirkte bei etlichen
Großveranstaltungen, CD-, Fernseh- und Rundfunkaufzeichnungen mit.
Zudem ist er hervorgetreten als Verfasser musikwissenschaftlicher Beiträge,
als freier Autor renommierter Fachzeitschriften und Lexika. Dazu ist er der neue
Schriftleiter von "Musica sacra" (deutschlandweite Fachzeitschrift für kath. Kirchenmusik).
 
Die Konzerte finden unter der Voraussetzung statt, daß sie wieder erlaubt
sind und unter Einhaltung der geltenden Infektionsschutzmaßnahmen.                   
Zum Betreten und Verlassen des Münsters bitten wir, Maske zu tragen.
Der Eintritt beträgt 10 €, für Azubis und Studenten 5 € und ist für Schüler frei.
 

 
 
 


 

zurück
zurück zu Konzerte 2021Homebearbeitenvor zu Orgelführung buchen